Domaine Le Refuge

 

Mit der «Domaine Le Refuge» haben wir ein einzigartiges Rebgebiet, ein kostbares Refugium geschaffen, in dem unsere Rebstöcke Bestandteil einer intakten und lebendigen Natur- und Kulturlandschaft sind. Dies ermöglicht uns authentische Weine zu produzieren, in denen alpine Urwüchsigkeit mit mediterraner Leichtigkeit kokettiert.

  

Weltmeisterlich sind die Früchte unserer Weinphilosophie.

Stolz sind wir natürlich- neben anderen Auszeichnungen- auf unseren „Salquenen Le Refuge rouge “, der anlässlich

der 9. Weltmeisterschaft an der MONDIAL DU PINOT NOIR

die Grosse Goldmedaille gewonnen hat und somit im direkten

Vergleich  mit 1’150 Weinen aus 20 Ländern Weltmeister geworden ist.

 

Landschaft

Diese Landschaft hat aussergewöhnliche geschichtliche Hintergründe: Unsere Rebstöcke wachsen an Hügel,

die von einem riesigen Erdrutsch vor ca. 12’000 Jahren infolge der Gletscherschmelze gebildet wurden. Das Landschaftsbild wird vor allem von den zahlreichen Kleinräumen mit ihren vielfältigen Elementen geprägt.

 

Naturschutz

Die Wälder, Steppen, Wiesen, Brachen und Feuchtgebiete

in diesen Weinbergen sind Bestandteile eines Biotopmosaiks, das als Gesamtes eine der reichsten Kulturlandschaften der Schweiz bildet. Mit der Integration von Naturschutzzonen, der Schaffung von biologischen Brücken und der Ausarbeitung eines Massnahmenkataloges tragen wir dieser Einmaligkeit Rechnung.

 

Leitbild

Die Nutzung hat sich der Landschaft anzupassen und nicht umgekehrt, wobei das Relief der Landschaft bewahrt bleibt.

Wir versuchen hier, die Bedürfnissen von Umwelt und Natur  gebührend zu berücksichtigen, indem wir den ausser-  ordentlichen Artenreichtum erhalten und die wertvolle Kulturlandschaft nachhaltig nutzen.

 

 

 

 

Von sanften Hügeln, hohen Bergen bewacht

reges Weindorf, an Wald und Felsenrücken, 

von Mutter Natur mit viel Liebe bedacht, 

im Rebenkleid - Freude voller Entzücken.